Boer Group schließt mit der Frankenhuis-Akquisition die textile Recyclingkette

DORDRECHT | HAAKSBERGEN – Am 15. Oktober 2018 hat Boer Group die Mehrheit am Frankenhuis in Haaksbergen erworben. Mit dieser strategischen Akquisition schließt die Boer Group die Kette der Kreislaufwirtschaft für Post-Consumer-Textilien.

Nachdem die strategische Positionierung und Beschäftigung im Frankenhuis gesichert ist, nehmen die Venture Capital-Gesellschaften Wadinko und Hannet de Vries-in’t Veld Abschied vom Frankenhuis. Die Geschäftsführung von Frankenhuis wird von Tich Vanduren weitergeführt. Mit der Integration von Frankenhuis in Boer Group wird eine konstante Versorgung mit Rohstoffen sichergestellt und weiteres Wachstum in der Produktion von mechanisch recycelten Post-Consumer-Textilien realisiert.

Frankenhuis ist ein führendes und einziges Unternehmen in den Niederlanden, das auf das mechanische Recycling von Post-Consumer-Textilien spezialisiert ist. Im Frankenhuis arbeiten 30 Leute.

Boer Group sammelt, sortiert und bereitet Textilien, getragene Kleidung und Schuhe für die Wiederverwendung seit mehr als 100 Jahren vor. Die Organisation besteht aus drei Sammelunternehmen und sieben Sortierfirmen in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Die 750 Mitarbeiter sortieren pro Jahr ca. 100 Millionen Kilogramm Alttextilien und arbeiten permanent an einer nachhaltigen Lösung, um den Restmüll so gering wie möglich zu halten.

Frankenhuis Website: www.frankenhuisbv.nl

Frankenhuis (logo)